Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection

Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection

Hallo Ihr Lieben!

 

Immer, wenn ich bei Instagram Bilder von Masura-Lacken gesehen habe, hat das bei mir ziemlich starke "Will ich haben!"-Reflexe ausgelöst.

 

Mich faszinieren vor allem die magnetischen Nagellacke, die - vorausgesetzt man kann mit dem Magneten umgehen - einen absolut galaktischen Look haben. 

 

Dieser Punkt mit dem Magneten (den konnte ich nämlich bis die Tage nicht) und meine Ungeduld führten dazu, dass das erste Fläschchen, das ich seinerzeit bestellte samt Magnet in meine "Das machste mal, wenn Du ganz viel Zeit hast"-Kiste wanderte. Und dort...


... traurig schauend ein recht freudloses Dasein fristete. Ich hatte ihn zwar immer mal wieder in der Hand, dachte immer wieder mit leicht schlechtem Gewissen an meinen verkorksten Erstversuch.

 

Vor einigen Wochen erreichte mich dann eine Anfrage der lieben Anastasia von Polish Molish, ob ich für sie gern einige Masura-Lacke testen wolle - oh ja, ich wollte :-D Ausserdem war das nun eine prima Gelegenheit, es zu lernen und richtig zu machen. Ich wollte auch endlich eine magnetisierte Galaxie auf den Nägeln haben! ;-) 

Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection

Und genau um die Zeit herum verfasste die liebe Laura von Lackschaft einen Blogpost zu einem Masura-Lack, der mich echt um Meilen nach vorn gebracht hat und ohne den dieser Post vermutlich weniger gelungene Bilder gezeigt hätte (Danke dafür, liebe Laura!) :-) Die magnetischen Lacke haben nämlich ein paar Eigenarten, die wenn man um sie weiß kein Problem mehr sind, doch dazu gleich mehr.

 

Ich habe mir unter anderem Perfect Emerald* ausgesucht, den ich Euch hier nun zeige. Dass ich Grün liebe habt Ihr vermutlich schon mitbekommen - und dieses kühle dunkle Grün ist für mich (wie man auch unschwer an der Existenz eines passenden Schals erkennen kann) einfach perfekt :-)

Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection

Zunächst habe ich als Basecoat eine Schicht dunkelgrünen Lack aufgetragen (den hier von edding). Den habe ich zunächst gut durchtrocknen lassen und dann die erste Lage Perfect Emerald lackiert - zunächst nur auf einem Nagel. Und die habe ich dann magnetisiert. Und danach kam der nächste Nagel dran. Und dann der nächste.

 

Mit der zweiten Schicht habe ich es wieder ganz genau so gemacht - und auch mit der abschließenden Schicht Topcoat. Zunächst habe ich nur eine Hand fertig gemacht, um zu vermeiden, dass der Magnet mir das Ergebnis der anderen Hand verändert. Neben Lauras tollem Post war mir dieses Tutorial-Video von Sveta Sanders mir eine große Hilfe. 

Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection

Der Auftrag, die Trockenzeit und auch die Haltbarkeit waren super, ich habe ihn nun drei Tag lang getragen und ihn gerade makellos schweren Herzens wieder abgenommen.

 

Dieses Juwel hat mich nicht nur gefesselt, sondern restlos begeistert. Und nun weiß ich ja auch, worauf ich achten muss - und dass ich mich schon wahnsinnig freue, den nächsten zu probieren. Hach! :-)

 

Habt Ihr auch schon Lacke von Masura? Ich bin gespannt, wie Euch dieser Lack gefällt und freue mich auf Euer Feedback!

 

Habt einen schönen Tag und bis bald!

 

Herzliche Grüße,

 

Eure Meike

 

 

* PR-Sample, dieser Nagellack wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dafür, den schnellen Versand und die nette Betreuung ein lieber Dank an Polish Molish! :-) 

Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Masura • Perfect Emerald • Precious Stones Collection
Follow

Kommentar schreiben

Kommentare: 0