Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy
Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

Hallo Ihr Lieben!

 

Zum Nikolaustag passen am besten klassisch rote Nägel - daher zeige ich Euch heute den herrlichen Unwine'd* aus der im Januar 2017 erscheinenden neuen "color therapy"-Linie von Sally Hansen. 

 

Vor einigen Tagen erreichte mich eine tolle Box mit sechs der insgesamt vierzehn künftig erhältlichen Farben dieser Kollektion (s.u.). 

 

Die Lacke dieser neuen Linie sollen durch das enthaltene Arganöl die Nägel schon beim Tragen pflegen, brillant und lang haltbar sein - das habe ich nun mal ganz ausführlich getestet :-)


Mit Arganöl habe ich schon bei der Pflege meiner vom Styling etwas mitgenommenen langen Haare sehr gute Erfahrungen gemacht - von daher war ich sofort begeistert von der Vorstellung, dass meine Nägel nun ebenfalls gut genährt werden während ich den Lack trage. 

 

Beim Öffnen des Fläschchens gab es die erste positive Überraschung: die Lacke dieser Reihe haben einen weichen Geruch - sie riechen überhaupt nicht Nagellack-typisch stechend, sondern mild. Gefällt mir sehr! Ein bisschen lässt er mich dieser Duft an Nail-Spa denken... ;-) 

swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy
swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

Das Design der Fläschchen und die Verarbeitung des Pinsels entspricht übrigens der gewohnten Form - ich komme mit den leicht abgerundeten und etwas breiteren Pinseln der Sally Hansen-Nagellacke immer sehr gut zurecht. Und auch von der Formulierung des Lackes wurde ich nicht enttäuscht...

swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy
swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

Der Cremelack ist schön pigmentiert und lässt sich sehr gut auftragen, die Oberfläche wird schon in der ersten Schicht schön gleichmäßig. Mit zwei Farbschichten, die recht zügig durchgetrocknet waren, habe ich eine einwandfrei deckende Oberfläche erzielen können. 

swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy
swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

Mit dem ebenfalls in der Box enthaltenen auf die Pflegelinie abgestimmten color therapy-Topcoat habe ich den Lack versiegelt. Zunächst war ich skeptisch, ob dieser Überlack meinem Alltime-Liebling Insta-Dri (ebenfalls von Sally Hansen) das Wasser reichen könnte. Und tatsächlich - er kann! :-D Auch wenn der Insta-Dri für mein Gefühl einen Tick schneller ist was das Trocknen betrifft - der Glanz ist auch bei diesem Topcoat der absolute Wahnsinn und mir gefällt die Vorstellung, dass die Versiegelung die pflegende Wirkung des Farblacks noch ergänzt. 

swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy
swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

Und diesmal kann ich - dank einer lieben Freundin, die vorbeikam, als ich die Bilder von Unwine'd gerade im Kasten hatte - auch eine Aussage darüber machen, wie es um die Haltbarkeit dieser Lacke bestellt ist. Ein typisches Nailblogger-Problem ist ja, dass man dauernd neu lackiert und diesbezüglich selten verlässlich etwas sagen kann... ;-)

swatch Sally Hansen • Unwine'd • color therapy

Weil sie so begeistert von der Farbe war, habe ihr Unwine'd und den Topcoat ausgeliehen. Einige Tage später - da hatte sie den Lack schon den sechsten Tag auf den Nägeln - brachte sie mir beide zurück und hatte nur Tipwear an den Nagelspitzen. Der Glanz hatte beim Tragen zwar einiges an Brillanz verloren, aber die Farbe war noch top - keine Chips, keine Macken - genial. Ich würde es vermutlich nicht schaffen, einen Lack so lang zu tragen, aber für einige von Euch dürfte das sicherlich interessant sein.

swatch Sally Hansen • color therapy

Im Set enthalten war neben den Farblacken und dem Topcoat auch ein nährendes Nail & Cuticle-Oil, das mit Argan-, Acai- und Nachtkerzenöl die Nagelhaut reichhaltig versorgt.

 

Gerade jetzt im Winter ist die empfindliche Nagelhaut bei mir besonders süchtig nach intensiver Pflege...

swatch Sally Hansen • color therapy Nail & Cuticle Oil

... und nur mit reichlich in der Haut und im Nagel gebundener Feuchtigkeit können Nägel gesund und vor allem stabil bleiben.  

 

Der sanfte Duft, die hochwertigen Inhaltsstoffe und der einfache Auftrag mit dem Pinsel haben mir an diesem Öl sehr gut gefallen.

 

Und nun, da ich es einige Tage lang verwendet habe, kann ich auch darüber nur lobende Worte verlieren.

 

Was die Lacke betrifft habe ich nun keinen merklichen Unterschied an meinen Nägeln feststellen können - dazu wird die kurze Tragedauer auch nicht ausreichen, ausserdem gehört intensive Pflege bei mir ins feste Ritual.  Aber die Qualität gefiel mir sehr und ich kann mir gut vorstellen, dass der Pflegefaktor für viele Frauen spannend ist.

 

Damit Ihr Euch ein Bild von den Farben machen könnt, die Euch ab Januar nächsten Jahres erwarten, habe ich für Euch den Flyer eingescannt, der mit im Päckchen enthalten war. Die anderen Farben werde ich Euch natürlich nach und nach auch noch zeigen.

 

Für ein Fläschchen mit einem Inhalt von 14,7 ml ist der UVP von 9,99 Euro angegeben - die Farbpalette deckt die klassischen Rot-, Rosé und Nudetöne ab. Wie gefällt Euch der Ausblick auf diese neue Linie? 

 

Nun wünsche ich Euch einen schönen Nikolausabend und schicke herzliche Grüße

 

Eure Meike

 

 

Hier geht es zu den Reviews / swatches der anderen Lacke:

  • Red-y to Glow (ein leuchtendes Rot)
  • Re-nude (ein deckendes Nude)
  • Rosy Quartz (ein sheeres kühles Rosé)
  • Sheer Nirvana (ein deckendes kühles Weißrosa)
  • Steely Serene (ein helles deckendes Taupe)

 

* PR-Sample, dieser Nagellack wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen herzlichen Dank, liebes Team von Sally Hansen! :-)

© Sally Hansen • color therapy • erhältlich ab 01/2017 • 14,7 ml / UVP 9,99 €
© Sally Hansen • color therapy • erhältlich ab 01/2017 • 14,7 ml / UVP 9,99 €
Follow

Kommentar schreiben

Kommentare: 0