nude EXPERIENCE • WONDERLAND

nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND

[Werbung | PR-Sample] 

Hallo Ihr Lieben!

 

Seit ein paar Tagen bin ich wieder im Lande und habe doch ein kleines Weilchen gebraucht, bis ich wieder so etwas wie einen normalen Tagesthythmus habe.  Und dabei habe ich noch nicht mal wieder angefangen  zu arbeiten! ;-) 

 

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich  mich hier zuletzt gemeldet habe und bisher habe ich noch nicht wieder die Muße zum Lackieren und Fotografieren gehabt. Zum Glück hatte ich aber einige Bilderserien auf Vorrat gemacht, so dass ich Euch heute WONDERLAND* vorstellen kann.


Auf das französische Label nude EXPERIENCE bin ich vor einer Weile über Instagram aufmerksam geworden und habe mich sehr gefreut, als mich kürzlich ein paar Lacke zum Testen erreichten. Die Nagellacke dieser Marke sind 6-free, vegan und werden tierversuchsfrei hergestellt. Sie sind mit Aloe Vera und Leinöl angereichert, so dass die Nägel schon beim Tragen gepflegt werden.

nude EXPERIENCE • WONDERLAND

WONDERLAND ist ein beeriges dunkles Violett-Rot, das metallisch schimmert und den Nägeln eine unglaublich schöne Ausstrahlung schenkt. Farblich ist dieser Lack für meinen Geschmack ein absoluter Volltreffer, ich liebe Nuancen wie diese!

nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND

nude EXPERIENCE • WONDERLAND

Der cremige Lack überzeugt durch einen absolut unkomplizierten Auftrag und eine hervorragende Deckkraft, mit zwei dünnen Schichten Farblack habe ich ein perfektes herrlich glänzendes Ergebnis erzielen können. Die einzelnen Farbschichten habe nicht lang zum Durchtrocknen gebraucht.

nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND
nude EXPERIENCE • WONDERLAND

nude EXPERIENCE • WONDERLAND

Der Gewohnheit folgend habe ich diese abschließend mit einer Lage Topcoat versiegelt, der den Glanz noch etwas verstärkt hat. Die Haltbarkeit war tadellos, es tat mir schon leid, dass ich ihn nach zwei Tagen Tragedauer zugunsten der nächsten Farbe abnehmen musste. 

 

Wenn Ihr die Lacke noch nicht kennt, kann ich Euch nur wärmstens empfehlen, hier einmal zu stöbern :-) Neben den Nagellacken (ein Fläschchen à 9 ml kostet rund 9 Euro) gibt es auch hochwertige Produkte zur Hand- und Nagelpflege - ich bin jedenfalls begeistert!

 

Ich bin gespannt wie er Euch gefällt und schicke viele liebe Grüße! 

 

Bis bald,

 

Eure Meike

 

nude EXPERIENCE • WONDERLAND

Über Eure Kommentare über die Website-eigene Kommentarfunktion weiter unten freue ich mich genau so sehr wie über DISQUS! Leider bietet die Homepage-Software von JIMDO (noch) nicht an, dass Ihr bei meinen Antworten auf Eure Beiträge benachrichtigt werdet. Hoffentlich ändert sich dies bald. Ich freue mich auf Euer Feedback! 

Follow

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    jk (Sonntag, 10 März 2019 22:00)

    Liebe Lacktraviata,

    unsere farblichen Vorlieben scheinen sich in weiten Teilen zu gleichen. Mit deinem Fachwissen und deiner Erfahrung kann ich nicht im Geringsten mithalten. Meine Frage: Bei all den verschiedenen Fabrikaten, die du testest, würdest du generelle Aussagen tätigen wollen in Bezug auf Qualität (Haltbarkeit, Farbbrillianz etc.) der unterschiedlichen Anbieter? Ich würde feststellen wollen, dass preisliche High-End-Produkte von Dior, Chanel und Guerlain ggü Essie und Co Vorteile haben. Nur: Wie sieht das ein Nagellack-Profi?

  • #2

    Stefan (Freitag, 15 März 2019 20:19)

    Hallo Meike!
    Was soll ich dazu sagen:
    Wow, wie schön, wie wunder-wunder schön.
    Echt ein Highlight!

  • #3

    Meike (Sonntag, 17 März 2019 21:16)

    Hallo jk,

    das macht Dich spontan sympatisch :-)))

    Generelle Aussagen finde ich persönlich schwierig, natürlich gibt es die Qualität betreffend schon Unterschiede. Erstaunlich ist aber, dass es auch günstigere Marken gibt, die es perfekt geschafft haben, brillante und haltbare Farben anzubieten, die auch für weniger Geld schöne Ergebnisse liefern und es möglich machen, verschiedene Farben auszuprobieren.

    Es gibt natürlich auch relativ hochpreisige Lacke, die qualitativ eher enttäuschend sind. Aber auch solche, die teuer und sehr gut sind. Es fühlt sich schon ein bisschen besonders an, wenn man einen solchen Lack trägt, aber einem Laien würde das vermutlich nicht auffallen und meist geht es ja doch eher darum, wie sehr man die jeweilige Farbe leiden mag ;-)

    Ich finde, dass es entscheidend ist, was man von einem Lack erwartet: soll er möglichst lange gut ausschauen und perfekt halten? Dann würde ich bei klassischen Farben, die ich oft und gern trage dazu raten, zu einer Marke des mittleren bis oberen Preissegments zu greifen (sofern das Budget das mitmacht). Wer gern und oft die Farben wechselt und gern mal experimentiert ist sicherlich gut damit beraten, sich mal in den günstigeren Lacktheken des Drogeriemarktes umzuschauen.

    Last but not least kann aber auch mit richtiger Vor- und Nachbereitung (Base- und Topcoat lackieren) auch ein einfacherer bzw. günstigerer Lack haltbarer gemacht werden.

    Liebe Grüße,
    Meike

  • #4

    Meike (Sonntag, 17 März 2019 21:17)

    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar, lieber Stefan! Ich freue mich, dass er Dir auch so gut gefällt!

    Viele Grüße,
    Meike